Veranstaltungen

Mitgliederversammlung und Vortragsveranstaltung am Dienstag, den 6. Oktober 2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Geflügelwirtschaftsverbands Rheinland-Pfalz e.V.,

nachdem aufgrund der Corona-Pandemie im März unsere diesjährigen Mitgliederversammlung und Vortragsveranstaltung kurzfristig abgesagt werden musste, haben wir unsere Mitgliederversammlung auf den 06. Oktober 2020 verschoben. Wir hoffen, dass wir die Versammlung unter Einhaltung der dann aktuellen Hygienemaßnahmen durchführen können. Entsprechende aktuelle Hinweise finden Sie auf unserer Homepage unter www.gwv-rlp.de.

Aufgrund diverser rechtlicher Änderungen müssen wir unsere Satzung anpassen (z.B. Datenschutzerklärung). Ein Satzungsentwurf wurde Ihnen bereits zugesandt, der aktuelle Entwurf finden Sie auf unserer Homepage.

Das Produkt Ei finden die Menschen sehr gut. Das haben Meinungsforschungsstudien ergeben.
Die Legehennenhaltung hat hingegen ein Imageproblem. Im direkten Umfeld der sogenannten „Massentierhaltung“ wird sie durchweg kritisch beurteilt. Negative Bilder haben sich in die Hinterköpfe der Bevölkerung eingebrannt. Doch daran kann man etwas ändern. Unter dem Motto „Branchenkommunikation Legehenne – Raus aus der Deckung“ präsentiert Stephan Abele von der Agentur agrarKom aus Hamburg die Ergebnisse einer Kommunikationskonzeption, die im Auftrag des BDE’s erstellt wurde.

Tierwohl ist ein Thema, das weltweit, insbesondere in den westlichen Ländern zunehmend Beachtung findet. In Deutschland ist seit 2014 die Eigenkontrolle von Nutztieren nach TierSchG §11 (8) vor-geschrieben, die eine Bewertung von Tiergesundheitsindikatoren beinhaltet. Frau Dr. Lisa Jung wird von der Erfassung tierbezogener Indikatoren wie Gefiederzustand, Hautzustand, Fußballenzustand und Brustbeinzustand berichten und die Erfassung ressourcenbasierender Indikatoren wie Futter- und Wasserverbrauch und deren direkte Rückschlüsse auf die Tiergesundheit sowie auf die Auswirkungen von Haltung, Fütterung und Management eingehen. Es werden die wichtigsten tierbezogenen Indikatoren, deren Erhebung und mögliche Managementmaßnahmen vorgestellt werden.

Herr Dr. Bornholdt von der Deutschen Tiernahrung Cremer GmbH & Co.KG. wird über die tägliche Herausforderung einer bedarfsgerechten Fütterung berichten, insbesondere wird er unter dem Gesichtspunkt einer Stickstoff- und Phosphor reduzierten Fütterung bei der Legehenne eingehen.

Wir hoffen daher, dass Sie sich Zeit für die Teilnahme nehmen werden und wir Sie in Koblenz begrüßen können. Für die Planung bitten wir um Ihre Anmeldung mittels beiliegendem Anmeldeformular. Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.

Mit freundlichen Grüßen

Guido Andres
1. Vorsitzender

https://gwv-rlp.de/wp-content/uploads/2020/08/200812-Satzung2-GWV-RP.pdf